Flötenbau – indianische Heil- und Wanderflöten

Indianischer Flötenbau

Der Klang der indianischen Liebesflöte, fängt dich ein, hält dich fest und lässt dich nie mehr los.

Die nordamerikanischen Ureinwohner glauben an den Zauber der Siyo Tanka , der Herzens- oder Liebesflöte. Wenn du einen Menschen liebst und dieser Mensch ist sich deiner Liebe noch nicht bewusst, baue eine Siyo Tanka oder gehe zu einem Flötenbauer und lasse eine Flöte für dich anfertigen. Dann suche einen schönen Platz in der Natur, einen Kraftplatz oder einen Platz der dich mit diesem Menschen verbindet, stimme dich auf ihn ein, schließe die Augen und spiele deine Flöte. Nach dem Spiel, wenn du die Augen wieder öffnest, wird der geliebte Mensch hinter dir stehen …

Wer den Klang einer indianischen Flöte einmal gehört hat, weiß, warum sie auch die „Liebesflöte“ genannt wird. Sie be- und verzaubert.

Am Anfang war ein Ast …

Wir fertigen in diesem Workshop eine Flöte aus einem Ast ohne maschinelle Hilfsmittel.

Das Holz wird mit Schnitzmessern und Feilen gearbeitet und die aus dem Ast entstandene Flöte wird pentatonisch gestimmt. Für dieses archaische Instrument gibt es keine Spielregeln, keine Noten und kein „Richtig“ oder „Falsch“. Diese Flöten sind das ganz persönliche Sprachrohr der spielenden Person und wenn Schweigen unmöglich ist, Worte jedoch fehlen, der Gesang der indianischen Flöte sagt alles.

Die Flöten sind von der Machart der „native american flute“, der Herzens- oder Liebesflöte der nordamerikanischen Ureinwohner nachempfunden, sie werden jedoch immer ein ganz persönliches Instrument jener Person bleiben, die ihr durch die Anfertigung und das erste Spielen eine Seele eingehaucht hat.

Kursdauer 2 Tage (ca. 16 Stunden)

Max. 6 Teilnehmer
Mindestalter 15 Jahre

Das Material wird beigestellt

Gastreferentin: Gabriele Göbel

Weitere Informationen und Kontakt zu diesem Angebot ausschliesslich bei Cornelius Huber.


Karte nicht verfügbar

Datum, Uhrzeit
15.09.2017 - 17.09.2017
ganztägig

Wildnisschule(n) und Veranstaltungstyp Keine Kategorien