Jugend-Wildniscamp Allgäu

 (BUND Naturschutz NEZ Allgäu)

NEZ - Allgäu - Jugend-Wildniscamp

Für Jugendliche, die tief in das Thema Wildnis eintauchen wollen: Von 1. – 5. August findet in der einsam gelegenen Kimhütte und natürlich ganz viel draußen bei Oberstaufen wieder das Jugendwildniscamp für Jugendliche von 12 – 16 Jahren statt.

Willst du…
…wissen was für
Survivalfähigkeiten und Werkzeuge du brauchst, um im Wald zu (über)leben?
…deine eigenen Stärken und Grenzen erfahren, deiner Phantasie freien Lauf lassen und diesen Spaß in einer starken Gruppe teilen, wo jeder für den anderen einsteht und da ist?
…dein eigenes Lagerfeuer mit nur 3 Streichhölzern, dem Feuerstein oder gar nur durch  Holzreibung anzünden?
…am offenen Feuer Dein Essen brutzeln, Dein eigenes Geschirr töpfern oder Schmuck aus dem Wald herstellen?
…erleben, was im Leben wirklich wichtig ist? Gemeinschaft, Natur und Erlebnisse statt Konsum,
Handy und Spielkonsole…
…frei sein, lachen, laut und auch mal leise sein?
Bist du bereit, in diesem Abenteuer selbst mittendrin zu sein?

Wir freuen uns auf Dich!
Im Wildniscamp werden wir 5 Tage in einer
einfachen Forsthütte mit Matratzenlager, Holzofen,
fließend Wasser am Brunnen und einer Feuerstelle
sowie unserer Jurte inmitten unberührter Natur im
Naturpark Nagelfluhkette übernachten. Von dort
geht es dann in die Wildnis des Allgäus.

Campphilosophie
Uns ist wichtig, viel Raum für die freie
Entfaltung der Jugendlichen zu lassen und
gleichzeitig einen gesunden Rahmen des
täglichen Miteinanders zu schaffen, der in
selbständigem Verhalten mündet.
Wir sehen eine große Chance, im Leben unter
freiem Himmel wieder die Verbindung zur
Natur herzustellen und dadurch auch einen
Zugang zu sich selbst zu ermöglichen und einen
nachhaltigen Lebensstil zu fördern. Dies
möchten wir in diesem Camp weitergeben und
erlebbar machen.

Flyer Jugend Wildniscamp

Leitung:

Andrea Migizi Trost-Wagner
Dipl. Ing. Landespflege, Wilderness Guide,
Landschaftsgärtnerin, Kräuterspezialistin
„Ich habe 2012 ein Jahr in der Wildnis Nordamerikas im
1. Familienwildnisjahr der Teaching Drum
Outdoorschool wie die ansässigen Indianer vor 500 oder
1000 Jahren gelebt. Mein Herz schlägt mit und für die
Natur. Diese tiefe Verbindung tragen wir alle in uns und
ich möchte helfen sie wieder zu entdecken.“

Martin Solleder
Bio-Landwirt, Wildnispädagoge, Leiter der
Wildniswerkstatt Chiemgau, Handwerker
„Wenn ich draußen bin und mich schmutzig mache, die
Gegend auskundschafte, mit einfachen Mitteln Feuer
entfache, schnitze, flechte, gerbe oder am Lagerfeuer
schmiede bin ich mit der Natur und mir selbst
verbunden.“

Weitere Informationen und Kontakt zu diesem Angebot ausschliesslich bei Martin Solleder.


Lade Karte ...

Datum, Uhrzeit
01.08.2016 - 05.08.2016
ganztägig

Ort
Kim-Hütte, Ehrenschwanger Tal, bei Oberstaufen im Naturpark Nagelfluhkette

Wildnisschule(n) und Veranstaltungstyp