Notruf aus Ibiza – Wale und Delfine vor tödlicher Ölsuche retten!

Mit Schallkanonen, die 10.000 mal lauter als Düsenflugzeuge sind, wollen Ölfirmen im Meer vor Ibiza nach Erdöl suchen — eine tödliche Bedrohung für die dort lebenden Pottwale, Fische und Delfine. Nur gemeinsam können wir diese Katastrophe noch verhindern.

Die spanische Regierung ist kurz davor grünes Licht für die tödlichen Schallkanonen zu geben – doch am 4. August reist eine Experten-Delegation nach Madrid, um die Regierung von einem Stopp der geplanten Ölsuche zu überzeugen. Um den nötigen Druck aufzubauen, braucht sie jedoch unsere Unterstützung: Ibiza und Mallorca sind gerade bei Deutschen, Österreichern und Schweizern ein beliebtes Urlaubsziel – eine massive Welle der Empörung könnte die spanische Regierung zum Umdenken bewegen, da sie um Einnahmen aus dem Tourismus fürchten müsste.

Der Tourismus ist eine immense Einnahmequelle für die spanische Regierung. Lassen Sie uns diese Woche 100.000 Unterschriften sammeln und Spanien dazu bringen, die Schallkanonen zu stoppen. Unterzeichnen Sie jetzt und leiten Sie diese E-Mail weiter, um den internationalen Druck weiter zu erhöhen!

Hier geht es zur Petition…