Wenn das Licht zurückkommt

Am 21. Dezember ist der kürzeste Tag des Jahres. Dann werden die Tage wieder länger, die Sonnenstrahlen nehmen allmählich wieder an Kraft zu.

Am 21. Dezember ist der kürzeste Tag des Jahres. Dann werden die Tage wieder länger, die Leben spendenden Sonnenstrahlen nehmen allmählich wieder an Kraft zu.

Adventskalender hängen in den Zimmern. Die Kinder fiebern dem Heiligen Abend entgegen, an welchem der biblischen Geschichte zufolge Gottes Sohn Jesus Christus geboren wurde. In anderen Kulturen hatte man eine etwas kürzere Wartezeit auf den besonderen Abend Ende Dezember. Und man feierte nicht die Geburt des Gottessohnes – aber immerhin dem Wortklang nach etwas ähnliches: die Wiedergeburt der Sonne.

Zur Wintersonnenwende erreicht die Sonne mittags ihren tiefsten Zenitstand während des ganzen Jahres. Ab dem 21. Dezember werden die Tage wieder länger – sie lassen neue Hoffnung schöpfen auf die Wiederkehr von Licht und Wärme. Vor allem in jenen Regionen, wo sich die Unterschiede der Jahreszeiten mit einem kalten Winter und einem warmen Sommer besonders deutlich bemerkbar machen, spielte das Fest der Wintersonnenwende eine große Rolle. Im Norden war es um diese Zeit so kalt und dunkel, dass man den Tag der Wintersonnenwende als große Erleichterung empfand. War man doch früher mangels Zentralheizung und elektrischen Lichts abhängig von den Strahlen, die Wärme und Leben spendeten. Zumindest von den nördlichen Germanen nimmt man an, dass sie an dem Tag, an dem die Sonne ihren tiefsten Zenit erreicht hatte, das Julfest feierten. Das Datum stellten sie mittels steinzeitlicher Kultstätten wie Stonehenge in England fest, indem sie die Auf- und Untergangspunkte der Sonne beobachteten.

Auch das christliche Weihnachtsfest leitet sich von der Tradition der Wintersonnenwende ab. Dass es ausgerechnet drei Tage später – von 24. bis 26. Dezember – gefeiert wird, liegt daran, dass der Festtagskalender sich noch am Julianischen Kalender orientiert hatte. Damals, zur Zeit des Julianischen Kalenders, war das Datum der Wintersonnenwende der 25. Dezember.